Röntgen

Die Röntgenabteilung ist mit neuer digitaler Speicherfolientechnologie, RIS und PACS ausgestattet. Sie verfügt über 2 Buckyarbeitsplätze, eine Durchleuchtungsanlage, ein mobiles Röntgengerät sowie einen 16-Zeilen Computertomographen. Acht Mitarbeiter arbeiten im Regelbetrieb sowie im Bereitschaftsdienst am Wochenende und nachts.

Es werden digitale Röntgenaufnahmen sämtlicher Körperregionen angefertigt, einschließlich Spezialaufnahmen wie Ganzbein- oder Ganzwirbelsäulenaufnahmen. Ebenso gehören durchleuchtungsgezielte Aufnahmen bei ERCP sowie Gefäßdarstellungen mittels Angiographie zum Untersuchungsspektrum. Für die Schnittbilddiagnostik ist ein 16-Zeilen Computertomograph vorhanden, an dem alle gängigen Untersuchungen  (ausgenommen Cardio-CT) durchgeführt werden. Der CT wird in Kooperation mit dem Radiologischen Institut der Lahn-Dill-Kliniken in Wetzlar teleradiologisch betrieben. Außerdem werden externe Dienstleistungen für ein Gesundheitsamt, eine arbeitsmedizinische, eine neurochirurgische und eine orthopädische Praxis erbracht.

Sämtliche Bilddaten werden in einem elektronischen Datenarchiv (PACS) gespeichert und können dem Patienten als Kopie auf CD für die Weiterbehandlung bei Hausärzten, Kliniken oder REHA-Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden.

Konstanz Prüfungen, Qualitätskontrollen und TÜV-Überwachung regeln den gesetzlichen Anspruch der Sorgfaltspflicht des Betreibers. Fortbildungen und Schulungen des Personals garantieren einen zeitgemäßen Wissensstand.

Haben Sie Fragen an uns?

Die Mitarbeiter der Röntgenabteilung informieren Sie gerne persönlich und sind unter der Telefonnummer 06471-313301 erreichbar.