Zentrale OP-Abteilung

Nach der Fertigstellung des Um– und Erweiterungsbaues der OP- und Funktionsabteilungen im Jahr 2004 wurde die zentrale OP-Abteilung mit zentralem Aufwachraum, der Zentralsterilisation und dem tagesklinischen Bereich in erheblichem Umfang räumlich und qualitativ zum Herzstück der Klinik aufgewertet.

In der zentralen OP-Abteilung stehen nun vier Operationssäle zur Verfügung. Für die Patienten-Ein- und -Ausschleusungen können drei verschiedene Schleusenbereiche genutzt werden.

Die OP-Säle 2, 3 und 4 werden regelhaft betrieben. Der OP-Saal 1 kann in einer Sondernutzung mit einer speziellen septischen Wegeführung für septische Operationen genutzt werden. Der OP 1 wird außerdem für ambulante Operationen genutzt und dient als „Jokersaal“, zum einen für Notfalloperationen, aber auch für das wechselseitige Richten der Instrumente bzw. zur Möglichkeit des  sogenannten „fliegenden“ Saalwechsels.

Durch diesen Sachverhalt konnte eine erhebliche Wechselzeitenoptimierung und eine höhere Saalauslastung erreicht werden. Die Sterilflurbereiche hinter den OP-Sälen dienen der speziellen Sieb und Materiallogistik.

Für das OP-Management wurde im Rahmen der Zertifizierung ein OP-Statut von der OP-Lenkungsgruppe verabschiedet. Seither wird das OP-Management durch zwei OP-Koordinatoren in Form einer Doppelspitzenfunktion geleitet.

OP-Koordinatoren

Chefarzt der Anästhesie/Intensivmedizin Joachim Sturm

Chefarzt
Joachim Sturm
Visitenkarte»

Gisela Droll

Leitung OP, Funktionsbereiche,
Zentralsterilisation, Endoskopie

Gisela Droll


Stellv. OP-Leiter Wolfgang Ortmann

Stellv. Leitung OP
Wolfgang Ortmann

Beatrix Hildmann

Stellv. Leitung OP
Beatrix Hildmann


Kontakt OP-Abteilung
Tel.: 06471/313-476
Fax: 06471/313-389
Kontakt per Email»

Cookie Info

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unsere Webseite klicken oder hier navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.

Ok, verstanden! mehr Info