Schulterchirurgie

Die Schulterchirurgie hat eine herausragende Bedeutung im breiten Gesamtspektrum der Abteilung. Der Chefarzt beschäftigt sich seit 1993 intensiv mit der Schulterchirurgie.

Bei sinnvoller Indikation kommen die modernen minimalinvasiven und arthroskopischen OP-Verfahren zur Anwendung. Sowohl degenerative als auch posttraumatische Zustände (auch nach Sportverletzungen) werden mit hoher Patientenzufriedenheit in unserer Klinik versorgt. Die erzielten Ergebnisse in der Schulterchirurgie setzen auch eine differenzierte Nachbehandlung voraus.

Der differenzierten schulterchirurgischen Therapie geht immer eine ebenso differenzierte präoperative klinische und bildgebende Diagnostik voraus, die bei den elektiven Eingriffen nahezu ausschließlich vom Chefarzt vorgenommen wird. Bei der präoperativen Diagnostik hat die arthrosonographisch-dynamische Untersuchung einen hohen Stellenwert in unserer Klinik.

Im Rahmen der Schulterchirurgie hat auch die Schulterendoprothetik eine besondere Bedeutung. Die Indikationen für die Schulterendoprothetik stellen die Frakturendoprothetik, primäre Omarthrose, Rotatorenmanschetten-Defektarthropatie und die Revisionsendoprothetik dar. Die unfallchirurgische Abteilung ist Hospitationsklinik für Schulterendoprothesen. Jederzeit begrüßen wir gerne Hospitantinnen und Hospitanten zur Implantation einer Schulterprothese in unserer Klinik.

Der Chefarzt verfügt über große Erfahrung in der Schulterendoprothetik seit 1998. Schulterprothesen werden in ihrem gesamten Spektrum von Frakturprothese, zementfreie Komplettprothese mit Glenuidersatz, Kappenprothese und auch mit der Besonderheit der Pfannenrekonstruktionsschale (Rekoschale) angewandt.

Nach einer Schulterprothese wird am zweiten postoperativen Tag mit der aktiv-assistierten Mobilisation, unter anderem auch auf dem Schulterliegendstuhl, der jedem Patienten auf der Station zur Verfügung steht, begonnen. In der Regel werden Patienten nach einer Schulterprothese am 8. bis 10. postoperativen Tag aus unserer stationären Behandlung in eine ambulante oder auch stationäre Rehamaßnahme entlassen.

Cookie Info

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unsere Webseite klicken oder hier navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.

Ok, verstanden! mehr Info