Seelsorgerin

Seit 20 Jahren kümmert sich Gisela Voss als Klinikseelsorgerin im Kreiskrankenhaus Weilburg ehrenamtlich um kranke und sterbende Menschen. Zuhören, die Hand halten, trösten und Mut machen sind ein paar der Dinge, die die 66-Jährige den Menschen schenkt.

1986 hat Gisela Voss zum ersten Mal einen Menschen begleitet, der im Sterben lag. Sie merkte, dass man dazu ein Fundament benötigt. Sie machte einen theologischen Fernkurs, der fünf Jahre dauerte und absolvierte eine Ausbildung zur Klinikseelsorgerin an der Uniklinik in Frankfurt. Seit 2003 hat sie den Auftrag des Bistums Limburg, sich ehrenamtlich um die Patienten als Klinikseelsorgerin zu kümmern.

Der Tod ist für die Klinikseelsorgerin kein Tabuthema. Sie selbst hat keine Angst vor dem Tod. Für Gisela Voss ist der Glaube wichtig. Aus ihm schöpft sie ihre Kraft. Die, die nicht glauben, finden oftmals kurz vor dem Lebensende zu einem Kinderglauben zurück. Mit ihnen spricht sie Gebete, die die Menschen aus ihrer Kinderzeit her noch kennen.

Montags, mittwochs und freitags ist Gisela Voss bis 12.30 Uhr im Krankenhaus, geht auf die Stationen, fragt die Schwestern und Pfleger, ob es Patienten gibt, die ihre Hilfe benötigen. Und die gibt es immer. Gisela Voss sind die festen Arbeitszeiten wichtig, denn das gebe den Patienten und auch dem Personal eine Verlässlichkeit. Außerhalb dieser Zeiten ist die Klinikseelsorgerin in ständiger Rufbereitschaft und kommt zu allen Tages- und Nachtzeiten ins Krankenhaus, um einen Sterbenden auf seinem letzten Weg zu begleiten.

Raum der Stille

Ob für einen kurzen Moment der Entspannung oder für eine längere Auszeit vom Krankenbett – der Raum der Stille steht jedem offen, unabhängig von ihrem Glauben oder ihrer Weltanschauung. Sie finden die Räumlichkeiten im Erdgeschoss in Wartebereich C, Raum E 107.

 

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter dem Link Cookie-Einstellungen in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie gesondert in den Cookie-Einstellungen oder durch Bestätigung des Buttons "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr