Der Landrat kommt zum Antrittsbesuch

Der Landkreis Limburg-Weilburg besitzt auch ein Krankenhaus. Und den Vorsitz der Gesellschafterversammlung dieses Kreiskrankenhauses hat traditionell der Landrat inne. In dieser Funktion ist Michael Köberle (CDU) nun zum Antrittsbesuch in die Weilburger Klinik gekommen und hat das Gespräch mit Chefärzten und Geschäftsleitung gesucht.

„Ich komme mit einem sehr guten Gefühl hierher“, sagte Michael Köberle bei der Begrüßung und erzählte dann, dass sein allererster Besuch in der Weilburger Klinik schon Jahrzehnte zurückliege: Sein Opa aus Wirbelau lag damals im Krankenhaus und er habe ihn dort besucht. 

Der neue Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Kreiskrankenhaus Weilburg gGmbH freut sich besonders, dass diese Klinik bei Vergleichsstudien immer wieder hervorragende Ergebnisse erziele, ganz besonders im Bereich der Patientenzufriedenheit. Auch deshalb sei ihm besonders am bevorstehenden Gespräch mit den Chefärzten gelegen, denn: „Das ist sehr wichtig, weil die Chefärzte ja wichtige Garanten für den Erfolg des Krankenhauses sind und dafür, dass die Patienten gerne hierher kommen.“

Der Landrat informierte sich bei seinem Besuch auch über die Baufortschritte bei der Erstellung des Anbaus an das Klinikgebäude, durch den unter anderem die Intensivstation erneuert und erweitert wird und der Anteil an Zweibettzimmern für Patienten deutlich erhöht wird. „Hier werden Weichen gestellt, die für das Krankenhaus von existentieller Bedeutung sind“, sagte Michael Köberle, der seit Anfang Januar Landrat ist.

Köberle zeigte sich beeindruckt vom großen Leistungsangebot der medizinischen Abteilungen und betonte die wichtige Rolle, die das Kreiskrankenhaus bei der medizinischen Versorgung der Bürger in der Oberlahn-Region spiele. Und der Landrat ergänzte: „Das Krankenhaus soll auch weiterhin als Notfallkrankenhaus für eine wohnortnahe Versorgung einer älter werdenden Bevölkerung in der Region seinen Versorgungsauftrag wahrnehmen.“

Abschließend bedankten sich Krankenhausgeschäftsführer Peter Schermuly und der Ärztliche Direktor Joachim Sturm im Namen der Chefärzte für den Besuch und die Ankündigung des Landrats, die Weilburger Klinik auch künftig zu stärken.

Zurück

Cookie Info

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unsere Webseite klicken oder hier navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.

Ok, verstanden! mehr Info