Krankenhaus spendet für die Tafel

Bereits zum dritten Mal haben nun die Geschäftsleitung und die Ärzte des Kreiskrankenhauses Weilburg auf Weihnachtsgeschenke für Kunden verzichtet und das Geld stattdessen der Weilburger Tafel gespendet.
Zu diesem Anlass war in der letzten Woche Klinik-Geschäftsführer Peter Schermuly mit Chefarzt Christian Kuntz und dem ärztlichen Direktor Joachim Sturm sowie Pflegedienstdirektor Stefan Eckert in die Räume der Tafel in der Frankfurter Straße gekommen.
 
 
Wie Leonard Wieczorek schilderte, hatte er 800 Meter hochwertiges Material gespendet bekommen, das für die Ausgestaltung der Wände und als Wärmeschutz gedacht war. Davon seien ärgerlicherweise die Hälfte gestohlen worden.
 
Und der Vorsitzende wies wieder einmal darauf hin, dass ständig ehrenamtliche Helfer für den Tafel-Ablauf gesucht würden. Besonders die Fahrdienste, die für das Abholen der Lebensmittel in Märkten sorgen, brauchen Verstärkung. „Die Kisten sind oft doch sehr schwer und daher für Frauen nicht so leicht zu transportieren“, fügte Susanne Artner-Stehr an.
 
Wer Lust hat, sich dem netten, freundlichen Team anzuschließen, kann sich gerne bei der Tafel melden: Weilburger Tafel, Frankfurter Straße 9, 35781 Weilburg, Telefon: 0 64 71-5 16 27 77.

(Erschienen im Weilburger Tageblatt / Margit Bach)

Zurück

Cookie Info

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unsere Webseite klicken oder hier navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.

Ok, verstanden! mehr Info